Soldaten- und Kameradschaftsverein
Winterbach


Der Veteranen- Krieger- und Soldaten- Verein Winterbach wurde am 26.09.1920 auf das Betreiben des damaligen H.H. Pfarrers Friedrich Münch und 50 weiteren Kriegsteilnehmer ins Leben gerufen.
 
Der Zweck der Gründung lautete: Am 10.04.1921 wurde beschlossen eine Vereinsfahne im Kloster Wettenhausen in Auftrag zu geben, die am 28.05.1922 unter den Klängen der hiesigen Musikkapelle geweiht wurde.
 
 
 
In den Kriegsjahren 1939 - 1943 erwiesen die Mitglieder 17 Gefallenen und 3 vermißten Kameraden die letzte Ehre.
Im Jahre 1945 wurde der Verein von der amerikanischen Besatzungsmacht aufgelöst und verboten.
 
 
Am 27.07.1952 wurde der Verein im Gasthaus zur Post vom Vorstand und 27 Soldaten wieder ins Leben gerufen. Vom 07. - 09. August 1970 hat der Verein sein 50-jähriges Bestehen gefeiert.
 
Im November 1994 wurde der Veteranen- Krieger- und Soldatenverein in den Soldaten- und Kameradschaftsverein umbenannt. Die erste Aufgabe war es, die Vorbereitung für die 75 Jahrfeier am 27. und 28. Juli 1996 zu planen.
Der Soldaten- und Kameradschaftsverein Winterbach ist seit dem 05. 11.1999 Mitglied in der Bayer. Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) Kreisverband Dillingen.
Der Verein nimmt aktiv am Dorfleben teil, setzt sich ein für die Tradition, Pflege der Kameradschaft, sowie Ehrung der Gefallenen, Vermißten und verstorbenen Mitglieder.
 
 
 
In Ehrfurcht und stillem
Gedenken verneigen wir uns
vor den Gefallenen und Vermißten
beider Weltkriege und der verstorbenen
Kameraden.
 
 
Autor: Hubert Popp   © Copyright by